antje Rose, choreographin und tänzerin
antje Rose, choreographin und tänzerin
 © impressum
Antje Rose
geboren und aufgewachsen in Berlin. Abitur. Kunstturnen. Tanzausbildung mit Schwerpunkt Modern-Dance an der Etage Berlin
Engagements mit Dance Berlin, Be van Vark, Alex B. Constanza Macras, Xavier Le Roy, Dance Theatre of Ireland, Tanzkompanie Rubato, Brüssel Projekt Berlin, Staatstheater Oldenburg, MS Schrittmacher, Kulturetage Oldenburg; Saarländisches Staatstheater
Choreographische Arbeiten für das Theater am Halleschen Ufer, Staatstheater Oldenburg;
2007 Gründung der Jugendtanzkompanie Roses&Co., in der Jugendliche und professionelle Tänzer gemeinsam auf der Bühne stehen. Auftragschoreographien für das Theater Osnabrück, Theater Braunschweig, Kulturetage Oldenburg, Theater Eisenhüttenstadt, Theater Bielefeld, Theater Wrede;
2009 - 2018 Leitung internationaler Workshops für den Verein Jugendkulturarbeit in Oldenburg. Gruppenbetreuung und Catering im Jugendkulturhaus (IJP) Oldenburg Reisebegleitung und Organisation von Jugendtheatergruppen im In-und Ausland.
Seit 2007 Organisation und Durchführung von Jugendprojekten an Schulen, Theatern, Jugendzentren. Seit September 2011 Assistenz der Leitung der Tanzzeit Jugendcompany Evoke, Tanzzeit Berlin
2012 - 2018 Darstellerin, Kompanie MS Schrittmacher in „Alice im Wunderland”, Berlin; in „Die Stunde da wir nichts voneinander wußten”, Theater Konstanz; Produktion „Heimatfront” + „2121“, Saarländisches Staatstheater.
Choreographische Arbeiten + Planung:

2018
  - Vorbereitung des Schulprojektes „Minotaurus” in Berlin und Oldenburg;
Tour mit der Kompanie MS Schrittmacher mit der Produktion „Heimatfront”;

2017
  - „Projekt Doppelpass”, eine Kooperation des Staatstheater Saarbrücken mit der Kompanie MS Schrittmacher;
  - Internationaler Jugendtheaterworkshop „No hate”, Oldenburg;
  - „Acting out”, Logrono, Spanien;
  - Schultanzprojekt „Kopf oder Zahl”, Berlin-Köpenick;
  - Jugendtanzcompany Roses&Co Ferientanzprojekt in Wardenburg „Kleine Zeitreise”;

2014 bis 2017
  - „Chance Tanz” Projekte in Kooperation mit dem Verein für Jugendkulturarbeit e.V. und der IGS Flötenteich in Oldenburg;

2014 bis 2016
  - Schulprojekte an der Hector-Petersen Schule, Berlin-Kreuzberg;

2013 (seit 2011)
  - Zusammenarbeit mit „TanzZeit Berlin” und der Organisation performdance in Stralsund;

2012
  - Kindertheaterstück „SchingSchang-hui” für das Theater Wrede,
  Oldenburg (in Kooperation mit Marga Koop);
  - Internationaler Jugendaustausch „Old School,Young Rebel”;
  - Jundkulturarbeit e.V. Oldenburg;

2011
  - Zeitsprung „Universitärer Kosmos, Schwanengesang”,
  - TanzstückTheater Braunschweig
  - Jugendkulturverein Oldenburg, Jugendaustausch,
  „Why wander far and wide”;
  - „Wir haben auch eine Stimme” Straßentheater, Wollepark Delmenhorst
  - Zeitsprung „Characters I”, Tanzstück Theater Gütersloh;
  - „Nachbar schafft Streit”, Jugendtanzstück;
  Friedrich Wolf Theater Eisenhüttenstadt;
  - Whirlschool Bremen „Weltadern”, Schultanzprojekt;

2010
  - „Dance for Nature”, Theater Osnabrück
  - „Kiss me ... cause I am cute”, Produktion Roses&Co.
  - „Horumerspiel”, Kunstschule Jever
  - „So bin ich eben”, Präventionrat Wardenburg, Letheschule


2009
  - „Cyberdreams”, Kulturetage Oldenburg (Festival „Ich Maschine”)
  „... auf der Suche nach dem Glückspfad” JKZ Villa Delmenhorst;


2008
  - „Johnny Pennyless”, Jugendkulturzentrum Villa Delmenhorst;
  - „Cast”, Theater Rollentausch Oldenburg;
  - Whirlschool Bremen „Herzsprung”;
  - „Moneymaker”, Produktion Roses&Co.;
  - „Bittersüß und Sauerscharf” Produktion Roses&Co. (Einstudierung für das Theater Osnabrück);

2007
  - „Bittersüß und Sauerscharf”, Produktion Roses&Co.

2006
  - „Kleine Feinde”, Staatstheater Oldenburg;

2004
  - „DonŐt Panic”, Staatstheater Oldenburg;

2003
  - „Villa Schreckenberg”, Staatstheater Oldenburg;

2000
  - EXTENSIONS, Podewil Berlin (Xavier Le Roy);

1998
  - „Tuning Fork”, Theater am Halleschen Ufer Berlin;